Begrüßung ZfL

Headerbild Zentrum für Lehrerbildung

Herzlich Willkommen

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für ein Studium Lehramt an Gymnasien oder Lehramt an beruflichen Schulen an der TU Darmstadt interessieren. Sämtliche Informationen zur Zulassung, zu den Zulassungsbeschränkungen in den einzelnen Fächern und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Homepage des Studierendensekretariats. mehr Infos
Wenn Sie an der TU Darmstadt immatrikuliert sind, werden die zuständigen Fachbereiche, die Verwaltung, verschiedene zentrale Einrichtungen und das Zentrum für Lehrerbildung Sie bei Ihrem Studium bestmöglich unterstützen.

 

Aktuelles und Termine

Aktuelles:

Chinesische Delegation von Berufsschuldozierenden besucht das Zentrum für Lehrerbildung
Eine chinesische Delegation von Lehrkräften für Berufsschulen aus der Provinz Guangzhou besuchte das Zentrum für Lehrerbildung der TU Darmstadt. Frau Christine Preuß begrüßte als Geschäftsführerin des ZfL die chinesischen Besucher und Besucherinnen herzlich im Zentrum für Lehrerbildung und gab in ihrem Vortrag einen Überblick über die Struktur des Studiengangs der beruflichen Bildung Bachelor und Master of Education. Herr Prof. Dr. Rützel gab in seinem Vortrag: „Berufsschullehrerbildung in Deutschland: Entwicklungen, aktueller Stand und Herausforderungen“ einen kurzen historischen Überblick über die Berufsschullehrerausbildung und Deutschland bevor auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen deutscher und chinesischer Berufsschullehrerbildung einging. Die Zuhörer hatten darüber hinaus die Gelegenheit mit Studierenden des beruflichen Lehramts ins Gespräch zu kommen, um konkret Details zum Studienablauf und den einzelnen Inhalten zu erfragen. Wie Lehramtsstudierende Unterrichtsinhalte beispielsweise in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Metalltechnik konkret vermitteln, erlebte die Gruppe im Techniklabor von Prof. Dr. Ralf Tenberg. Den Nachmittag verbrachte die Delegation im Anschluss an den Besuch an der TU Darmstadt in der Peter Behrens Berufsschule bevor sie weiter nach Mainz reiste.

-Absolventenfeier am 10.06.2016-
Am 10.06.2016 wurden die Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge im Rahmen der Absolventenfeier offiziell verabschiedet. Wie in jedem Semester wurde die Feier durch die Prüfungsstelle Darmstadt der Hessischen Lehrkräfteakademie und das Zentrum für Lehrerbildung der Technischen Universität Darmstadt ausgerichtet. Rund 300 Absolventinnen und Absolventen, Eltern, Freunde und Hochschullehrende kamen im historischen Maschinenhaus der TU Darmstadt zusammen, um den erfolgreichen Studienabschluss der angehenden Lehrkräfte zu feiern. Im Anschluss an die Grußworte und eine Festrede von Frau Prof. Dr. Nina Janich vom Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft wurden die Zeugnisse durch den Hessischen Kultusminister Herrn Prof. Dr. R. Alexander Lorz, den Vizepräsidenten der TU Darmstadt Herrn Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder und den Leiter der Prüfungsstelle Darmstadt der Hessischen Lehrkräfteakademie Herrn Jan Hofemeister feierlich überreicht. Fünf Studierende wurden zudem für besonders gute Leistungen geehrt. In einer abschließenden Ansprache nahm die Absolventin Frau Marlen Lenk Bezug zum „Verhältnis von Lehrenden und Gesellschaft“. Den musikalischen Rahmen der Veranstaltung gestalteten Christine Stegmann, Raimund Ortelt und Dennis Sommer. Beim anschließenden Sektempfang gab es Gelegenheit, gemeinsam auf den Erfolg der Studierenden anzustoßen. Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen und wünschen ihnen alles Gute für ihre persönliche und berufliche Zukunft.

Informationen zur Orientierungswoche für Studierende des Lehramts an Gymnasien, organisiert von der Fachschaft LaG

Einladung OWO

- DaZ Veranstaltung im WiSe 16/17

Im Wintersemester 2016/17 bietet das Zentrum für Lehrerbildung in Kooperation mit dem Fachgebiet Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit der Technischen Universität die Veranstaltung „DaZ in Intensivklassen – Eine Einführung für Lehramtsstudierende aller Fächer“ an.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf TUCaN: Link
ACHTUNG: Die Anmeldung zu der Veranstaltung ist erst in der Zeit vom 13.10.16 (0:00 Uhr) bis 20.10.16 (12:00Uhr) möglich!!!

Vertretungslehrkäfte gesucht!
Die Bertha-von-Suttner-Schule sucht Vertretungslehrkräfte. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsschreiben.
Angebot für Studierende

-WICHTIGE ANKÜNDIGUNG für die Meldung zum 1. Staatsexamen:

Studierende, die sich für das Erste Staatsexamen bei der Hessischen Lehrkräfteakademie für den Prüfungsdurchgang im Wintersemester 2016/17 anmelden, haben mit Ihren Meldeunterlagen eine Bescheinigung über die Absolvierung Ihrer Leistungspunkte (im Umfang von 240 CP) erhalten. Diese Bescheinigung können Sie ab sofort postalisch oder persönlich durch Einwurf in den Briefkasten am Zentrum für Lehrerbildung adressiert an Frau Mara Gerich absenden. Bitte planen Sie eine Bearbeitungszeit von mind. 14 Tagen ein
Mit der Bescheinigung wird Ihnen die Meldung zur Ersten Staatsprüfung an der Hessischen Lehrkräfteakademie erleichtert, da dort Ihre Unterlagen nicht mehr einzeln nachgeprüft werden müssen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Mara Gerich.

- Hier finden Sie die Präsentationen der Infoveranstaltungen „Auf dem Weg ins Referendariat“ der Studienseminare Darmstadt für die Studiengänge Lehramt für berufliche Schulen und Lehramt an Gymnasien zum download.

Termine:

Die ZfL-Sitzungen im Jahr 2016 finden, wie folgt, statt:

43. ZfL-Sitzung: 24.10.2016, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Die Sitzung findet im Gebäude S1|01 Raum A2 statt.

44. ZfL-Sitzung: 28.11.2016, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Die Sitzung findet im Gebäude S1|01 Raum A2 statt.

Allgemeine Studienberatung am Zentrum für Lehrerbildung

Beratung Lehramt an Gymnasien:
Sprechstunde Gebäude S1 13 Raum 9
Sprechstunden im SoSe 16: Dienstags von 10:00 – 13:00 Uhr, Mittwochs von 14:00- 16:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Telefon: 06151 16-23633
E-Mail:

Beratung Lehramt an beruflichen Schulen (B.Ed./M.Ed.):
Sprechstunde Gebäude S1 13 Raum 9
Sprechstunden im SoSe 16: Montags von 14:00 bis 17:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Telefon: 06151 16-23633
E-Mail:

Beratung Lehramt an beruflichen Schulen von Frau Strifler
Sprechstunde Gebäude S1 13 Raum 9
Sprechstunden im SoSe 16:Montags von 13.00 – 14.00 Uhr und Dienstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Telefon: 06151 16-23633
E-Mail:

Informationen für Bachelor-und Master of Education-Studierende
Übergangsregelungen für Studierende aus den B.Ed. Studiengängen nach "alter" Ordnung in die M.Ed. Studiengänge mit der "neuen" Ordnung ab 1. Oktober 2014 mehr Infos
Überblick über das "alte" und das "neue" Bachelor-Master-ModellDownload

BAföG, KfW-Anträge
Wir stellen die Bescheinigungen für Lehramtsstudierende aus.
Wichtige Hinweise zum Formblatt 5 Download

Die Studienseminare für berufliche Schulen in Darmstadt, Gießen, Kassel und Wiesbaden laden Studierende ein, im Rahmen der Kooperation mit der TU Darmstadt als Gäste an fachdidaktischen Modulveranstaltungen der Studienseminare teilzunehmen. Kontaktdaten der StudienseminareDownload

MINTplus bringt Lehrerausbildung voran: ZfL der TU Darmstadt erfolgreich bei der Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Das Projekt „MINT plus: systematischer und vernetzter Kompetenzaufbau in der Lehrerbildung“ der TU Darmstadt wird künftig im Rahmen der „QualitätsoffensiveLehrerbildung“ gefördert.

Die Offensive wurde von Bund und Ländern mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro aufgelegt, um die Lehrkräfteausbildung zu verbessern. Eingereicht wurden 80 Projekte, 19 davon werden in der ersten Runde unterstützt. Lehrerausbildung an der TU Darmstadt.

„Die TU Darmstadt wurde unter vielen Mitbewerbern für das Förderprogramm ausgewählt. Wir freuen uns sehr über diese große Anerkennung der Lehrkräfteausbildung an der TU Darmstadt“, so Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder, Vizepräsident für Studium, Lehre und den wissenschaftlichen Nachwuchs. „Sie zeigt, dass wir mit unserem Konzept der Stärkung der MINT-Kompetenz in den Lehramtsstudiengängen auf dem richtigen Weg sind. Als einzige technische Universität in Hessen bringen wir unser interdisziplinär angelegtes Forschungs- und Wissenschaftspotenzial im Bereich MINT ein. Wir geben damit den künftigen Lehrerinnen und Lehrern eine enorme fachliche Kompetenz mit. So eröffnen wir den bei uns ausgebildeten Lehrkräften gute Zukunftschancen und ermöglichen ihnen, die Begeisterung für MINT zum akademischen Nachwuchs von übermorgen weiterzutragen.“Das Konzept der TU hat die Studiengänge Lehramt an Gymnasien und an Beruflichen Schulen im Fokus und wird die Ausbildung der künftigen Lehrerinnen und Lehrer der Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) weiter profilieren. „Wir möchten durch MINT plus die besten Studierenden für ein Lehramtsstudium in den MINT-Fächern gewinnen“, sagt Prof. Dr. Regina Bruder, Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung der TU Darmstadt. „Mit MINT plus bieten wir einen langfristigen, systematischen Kompetenzaufbau, der Exzellenz in Fachdidaktik und Fachwissen vereint. Damit bilden wir hervorragende Lehrkräfte für MINT-Fächer aus, die an den beruflichen Schulen und Gymnasien auf absehbare Zeit dringend gesucht und gebraucht werden.“Fachliche und fachdidaktische Aspekte der Ausbildung sollen durch strukturierte Praxisphasen von Anfang an zusammengebracht werden: An Lernorten wie Schulen oder auch Lernlaboren sollen die Studierenden während des ganzen Studiums immer wieder das erworbene Fachwissen in zunehmend anspruchsvolleren Projekten anwenden, bevor sie im Anschluss ins Referendariat gehen. Christine Preuß, Geschäftsführerin des Zentrums für Lehrerbildung, unterstreicht die Bedeutung der Praxisphasen: „Die Entscheidung der Auswahlkommission für MINT plus ist für uns eine große Chance und trägt der Tatsache Rechnung, dass sich alle an der Lehrerbildung beteiligten Akteure der TU Darmstadt zusammen für ein gemeinsames Konzept stark gemacht haben, das insbesondere die Praxisphasen stärkt und durch eine systematische Eignungsberatung stärker als bisher vernetzte praxisbezogene Studienangebote schafft.“Die TU Darmstadt will das Konzept zunächst für Lehramtsstudierende der MINT-Fächer etablieren, perspektivisch aber auch auf die Lehrerbildung in anderen Fächern ausweiten.Die „QualitätsoffensiveLehrerbildung“ ist ein gemeinsames Projekt von Bund und Ländern, um innovative Konzepte für die Lehrkräfteausbildung voranzubringen. Dafür stehen bis 2023 insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung. Die TU Darmstadt überzeugte gleich in der ersten Förderphase die Gutachter mit „MINT plus“. Voraussichtlich im Frühsommer wird die Höhe der jeweiligen Fördersummen für die 19 ausgewählten Projekte feststehen. sip