Fort- und Weiterbildung

Das ZfL bietet in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie regelmäßig Fortbildungen für Lehrkräfte an.

Fortbildungen werden gemeinsam mit den Fachbereichen der TU Darmstadt entwickelt. Zudem werden Ihnen an dieser Stelle zukünftig Informationen zu unseren Schülerlaboren zur Verfügung stehen.

Aktuelle Fortbildungsangebote

Der Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt hält eine Auswahl an Fortbildungsangeboten für Lehrkräfte, Studieninteressierte sowie für Schüler*innen bereit.

Angebot für Lehrkräfte im Fachbereich Mathematik:
Online-Fortbildungsangebot für Lehrkräfte

Angebot für Schülerinnen und Schüler sowie für Studieninteressierte im Fachbereich Mathematik:
Online-Fortbildungsangebot für Schüler*innen und Studieninteressierte.

Der Arbeitsbereich Praxislabor des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt richtet am 04.11.2020 von 10:00 bis 15:00 Uhr einen digitalen Fachtag von Lehramtsstudierenden für Lehrkräfte aus, zum Thema: Dealing with Diversity. Welche Rolle spielen soziale Differenz- und Diskriminierungslinien in der Schule?

Nach einer Kurzpräsentation des Lehr-Lernprojektes „Diversity goes Digital“ durch die Veranstalter*innen folgt ein einführender digitaler Live-Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde von Prof*in Merle Hummrich (Goethe Universität Frankfurt) zum Themenfeld Soziale Ungleichheit, Inklusion und Schule (90 Min.). Im Anschluss finden parallele Fortbildungseinheiten (à 90 Min) für Lehrkräfte zu unterschiedlichen Differenzlinien statt: Heteronormativität (mit Fokus auf LGBTIQ*), Rassismus, Behinderung, soziale Herkunft und Intersektionalität/Mehrfac​hdiskriminierung. Die Workshops geben differenzspezifische Impulse zur Entwicklung von Diversitykompetenz. Die Teilnehmer*innen ordnen sich je nach Interesse den jeweiligen digitalen Workshops zu und setzen sich dabei in Kleingruppen mit der ausgewählten Differenzkategorie auseinander. Um sich dem jeweiligen Thema inhaltlich anzunähern, präsentieren Studierende in den Kleingruppen selbst entwickelte Erklärvideos zu den verschiedenen Differenzkategorien und vertiefen diese durch Kurzvorträge sowie (digitale) Übungen. Nach den Fortbildungseinheiten kommen alle Lehrkräfte im Plenum zusammen und es findet eine Abschlussdiskussion/-refle​xion statt, an der auch die sogenannten lebenden Bücher teilnehmen, welche im Rahmen der Erstellung der Erklärvideos die Studierenden bei der Reflexion unterstützt haben. Das Format zielt auf einen phasen- und differenzübergreifenden Dialog zwischen Studierenden und erfahrenen Lehrkräften sowie zwischen Personen der Mehrheitsgesellschaft und Menschen, die strukturell verstärkt von Diskriminierung und Stigmatisierung betroffen sein können.

Anfragen sowie Anmeldungen zur Veranstaltung richten Sie bitte per Email an , Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt.