DLR_School_Lab

Im DLR_School_Lab TU Darmstadt werden Schülerinnen und Schüler zu Astronauten und begeben sich virtuell auf die Internationale Raumstation ISS. Dort bewegen sie sich quasi „schwerelos“ und können mithilfe von Handsensoren sogar die Außenluke der Raumstation öffnen und einen virtuellen Spacewalk machen: Der beindruckende Blick auf die Erde von oben und der Ausflug ins Weltall sind der Auftakt für eine faszinierende „Reise in die Zukunft“, die Kinder und Jugendliche anhand verschiedener Mitmach-Experimente in Darmstadt unternehmen können.

Liebe Lehrkräfte, lieber Schüler*innen,

im Rahmen der Coronavirus-Vorsorge und nach entsprechenden Vorgaben und Empfehlungen des Präsidiums der TU Darmstadt, sowie des Hessischen Kultusministeriums, haben wir uns entschlossen unseren regulären Laborbetrieb vorerst bis zu den Sommerferien einzustellen. Alle bereits geplanten Schulbesuche für diesen Zeitraum sind damit abgesagt. Wir werden allen Schulklassen Termine im neuen Schuljahr anbieten.

Bei Buchungswünschen für das kommende Schuljahr, Rückfragen zu ihren Besuchen oder allgemeinen Fragen rufen Sie uns gerne an oder kontaktieren Sie uns per Mail.

Passen Sie auf Sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihr Team des DLR_School_Lab TU Darmstadt

Selbstgebaute CO2 Messstation

Bau einer CO2 Messstation für bedarfgerechtes Lüften

Ziel: Schülerinnen und Schüler bauen und programmieren ein CO2 Messgerät mit integrierter Warnampel um die Luftqualität in ihrem Klassenzimmer abschätzen zu können. So dienen die Sensoren auch dazu, dass der Klassenraum rechtzeitig gelüftet wird. Über diesen Anwendungsbezug hinaus werden im Rahmen des Projekts auch Aufgaben aus der Biologie, Chemie, Mathematik und Physik zu erledigen sein.

Jahrgangsstufe: 7-9

Vorkenntnisse sind nicht nötig. Alle Grundlagen werden im Rahmen des Projekts erarbeitet. Die Klasse wird dazu in bis zu 10 Kleingruppen eingeteilt, die eigenständig arbeiten.

Dauer: Das Projekt hat eine Gesamtdauer von 5 Wochen, in denen die Schüler*innen im Unterricht oder zu Hause an ihren CO2 Messstationen arbeiten. In der ersten Woche findet ein Einführungsworkshop mit dem Team des DLR_School_Lab statt. Dieser wird virtuell via Videkonferenzsystem durchgeführt. In den darauffolgenden Wochen stehen den Schüler*innen unsere studentischen Tutorinnen und Tutoren für Fragen und zum Austausch zur Verfügung. In der Abschlusswoche findet erneut eine videobasierte Plenumsveranstaltung mit den Lehrkräften und ihrer Klasse statt, bei der die Kleingruppen ihre Ergebnisse vorstellen.

Material: Die Materialien zum Bau der CO2 Messstationen werden durch das DLR_School_Lab leihweise zur Verfügung gestellt. Als Lehrkraft stellen Sie einen geeigneten Raum für die Videkonferenz sowie PCs oder Laptops für jede Kleingruppe (schulische oder private Geräte) bereit. WLAN im Schulgebäude erweitert unser Projekt um eine Internet of things (IoT) Anwendung (ist jedoch keine Anforderung für die klassische Durchführung). Alle Materialien wie Arbeitsblätter, Anleitungen und Hilfestellungen werden von uns digital zur Verfügung gestellt. Der Austausch zwischen Schüler*innen und dem Team des DLR_School_Lab während der Arbeitsphase wird ebenfalls unkompliziert und einfach über digitale Tools stattfinden.

Zusatz: Nach einer erfolgreichen Durchführung des Projektes dürfen Sie und Ihre Klasse eine der gebauten Messstation im Wert von 100€ behalten.

Anmeldung:direkt an

Mit freundlicher Unterstützung der IoT Werkstatt

Eine Reise in die Zukunft

Im DLR_School_Lab TU Darmstadt werden Schülerinnen und Schüler mit aktuellen Forschungsschwerpunkten der Universität und des DLR aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Informationstechnologie und High-Tech-Materialien vertraut gemacht. Durch forschungsorientiertes, entdeckendes Lernen erfahren sie, welche Bedeutung all diese wissenschaftlichen Arbeiten für die Zukunft unserer Gesellschaft und für ihr eigenes Leben haben. Eine Besonderheit ist der vom Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESOC eigens entwickelte Kontrollraum im DLR_School_Lab TU Darmstadt. Wie weicht ein Satellit gefährlichem Weltraumschrott aus? Wie steuert man einen Roboter auf einem fernen Himmelskörper? Die Schülerinnen und Schüler finden als Team Lösungen für diese aktuellen Herausforderungen der Forschung.

Die Kinder und Jugendlichen werden im DLR_School_Lab TU Darmstadt selbst zu Nachwuchsforscherinnen bzw. Nachwuchsforschern und bearbeiten altersgerecht ganz konkrete Forschungsaufträge. Sie planen Experimente, führen sie selbstständig durch, stellen Hypothesen auf und fertigen Verlaufsprotokolle an. Für die Versuche stehen in unserem Labor modernste Geräte aus Wissenschaft und Forschung zur Verfügung: vom Strömungskanal zur Visualisierung der aerodynamischen Eigenschaften von Tragflächen über Augmented- und Virtual-Reality-Tools, die ganz neue Welten eröffnen, bis hin zu heißen Öfen, in denen neuartige Werkstoffe gebacken werden. Studierende ingenieurswissenschaftlicher Studiengänge sowie Lehramtsstudierende unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei den Experimenten und geben Einblicke in das Leben an der Universität und in Studieninhalte.

Lehrkräfte der Schulen aus Darmstadt und Umgebung finden im DLR_School_Lab TU Darmstadt den idealen Ort, um sich über neueste Technologien und Forschungsarbeiten zu informieren. Langfristig sind hier auch Lehrerfortbildungen sowie ein Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer geplant, die selbst forschend aktiv werden wollen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch mit Ihrer Schulklasse im DLR_School_Lab TU Darmstadt!

Weiter zum Anmeldeformular