Lehramt International

Die Anforderungen an Unterricht im 21. Jahrhundert sind geprägt von Internationalität und heterogener Vielfalt. Wir wollen Sie als angehende Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich auf diese Herausforderung vorbereiten. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen im In- und Ausland und zu Wegen ins Ausland speziell für Sie als Lehramtsstudierende.

Am 26. Juli 2022 findet von 13 bis 15 Uhr ein Workshop zum Thema Interkulturalität und Sprache statt. Der Workshop richtet sich an Studierende des Lehramts mit Interesse an einem ersten Einblick in den DaF-Unterricht.

Im ersten Teil des Workshops (Leitung: Dr. Ruth M. Mell) beschäftigten wir uns mit Fragen über das Verhältnis von Sprache und Kultur: Wie ist das Verhältnis zwischen unserer Sprache und der Welt, in der wir leben? Wie beeinflusst das, was wir sagen, die Art, wie wir denken – und wie zeigen sich unseren gedanklichen Welt- und Moralvorstellungen in der Art und Weise, wie wir etwas äußern?

Der zweite Workshopteil (Leitung: Dr. Tara Rensch-Hewitt) widmet sich praktischen Fragen aus dem DaF-Unterricht: Wie fördert man die vier Fähigkeiten Sprechen, Lesen, Schreiben und Hören? Wie bezieht man Mehrsprachigkeit und interkulturelles Lernen in den Unterricht ein? Und welche Rolle spielt Fehlerkorrektur?

Anmeldung per E-Email an

Vielfalt entfalten – Internationalisierung und Interkulturalität im Lehramt
Programm (Stand 09.05.2022)
Anmeldung:
Download Flyer (wird in neuem Tab geöffnet)
Workshopleitung: Philina Wittke Montag, 18.07.2022 Dienstag, 19.07.2022 Mittwoch, 20.07.2022
9:00-10:30 Kennenlernen Vielfalt im Klassenzimmer: Lern“räume“ gestalten. Vielfalt im Curriculum: Ich-Bezüge im Lernstoff.
10:30-10:45 Bewegte Pause Bewegte Pause (Achtung: Start 9:30) Bewegte Pause
10:45-12:15 Interkulturelles Lernen: „Ich bin alles, was in mir ist und alles, was um mich ist.“ Vielfalt im Klassenzimmer: Lern“räume“ gestalten (cont.). Vielfalt im Curriculum: Ich-Bezüge im Lernstoff (cont.).
12:15-13:30 Gemeinsame Mittagspause
13:30-15:30 Dr. Olga Zitzelsberger
Vortragstitel: „Verstrickungen und Abgrenzungen: Rassismus und andere (Ent)Wertungen im Schulleben“
14:00-16:00 Verena Komposch
„Das inklusive Klassenzimmer“
Julia Kadel
Vortragstitel: „Differenzkonstruktionen in Schule und Gesellschaft – ein Blick in die Praxis der Lehramts(aus)bildung an der TU Darmstadt“
16:30-18:00 Abschluss-Vortrag: Dr. Yalız Akbaba: „Pädagogische Professionalisierung unter Bedingungen von Klassismus und Rassismus“

Difference Matters: Sensibler und professioneller Umgang mit Vielfalt im Klassenzimmer

Gemeinsame digitale Vortragsreihe der Technischen Universität Darmstadt, der Universität Gießen und der Universität Marburg für Lehramtsstudierende, Lehrer*innen und Interessierte.

„Difference Matters“ ist eine gemeinsame digitale Vortragsreihe dreier Projekte der Förderlinie „Lehramt.International“ des DAAD. Die Vorträge fokussieren Vielfalt und Interkulturalität in Schule und Klassenzimmer. Dabei soll der Blick für die Herausforderungen aber auch die Chancen von Differenz, Diversität und Vielfalt geschärft werden. Die Vorträge richten sich an Studierende des Lehramts ebenso, wie an Lehrer*innen, Lehrerbildner*innen sowie alle am Thema Interessieren.

16.05.2022

Prof. Dr. Naime Çakır-Mattner (Universität Gießen)

Erziehungsvorstellungen muslimischer Eltern

Die Verweigerung des koedukativen Sportunterrichts, die Ablehnung von Sexualunterrichts in der Schule seitens der Eltern, das Tragen des Kopftuchs führen immer wieder zu kontroversen Debatten, die nicht vor den Toren der Schulen haltmachen. Naime Çakır-Mattner führt in ihrem Vortrag in die Erziehungsvorstellungen muslimisch geprägter Familien ein und diskutiert die pädagogisch-erzieherische Relevanz islamischer Erziehungsvorstellungen. 

09.06.2022

Dr. Florian Cristóbal Klenk (Technische Universität Darmstadt)

Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in der Schule – (k)ein Problem von migrationsanderen Jugendlichen?

Florian C. Klenk beschäftigt sich in seinem Beitrag mit der Frage, wie in der Institution Schule mit der Vielfalt an geschlechtlichen und sexuellen Lebensweisen pädagogisch gearbeitet werden kann und soll, und wie die Perspektiven von Lehrkräften auf Geschlecht und Begehren, insbesondere von jenen, die sich selbst als LGBTIQ* verorten, in den Schulalltag einfließen.

21.06.2022

Dr. Jost Stellmacher (Universität Marburg) & Dr. Ursula Bertels (Universität Münster)

Interkulturelle Unterschiede als Konfliktpotenzial und Ressource im schulischen Miteinander

Kulturelle Herkunft und Sozialisation und die damit verbundenen Erfahrungen haben einen starken Einfluss auf die soziale Identität eines jeden Individuum sowie auf dessen Gruppenzugehörigkeit. In diesem Vortrag werden daher gruppendynamische Aspekte verdeutlicht, auf deren Grundlage interkulturelle Konflikte – auch an Schulen – entstehen können.

Alle Vorträge finden digital je von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr statt.

Zugang zu den digitalen Vorträgen

  • SoSe 2022: Vortragsreihe Hessen Lehramt International
    • Dreiteilige Vortragsreihe zu Themen rund um Diversität im Klassenzimmer.
  • SoSe 2022: Sommer Workshop Interkulturalität, 18.-20.07.2022 virtuell
Prof.'in Dr. Katja Adl-Amini
Philina Wittke

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: